Dienstag, 12. Dezember 2017

#12von12, Dezember 2017 - 12 Fotos📷

Vielen herzlichen Dank an Caro von Draussen nur Kännchen für das Verlinken der #12von12 Posts. Zwölf Fotos an einem Tag zu knipsen ist für mich immer eine kleine Herausforderung. Ob mir dies heute gelingt? Daumen drücken und Handy mitnehmen, dann sollte das klappen.

Klausenplatte mit Mandarinen, Nüssen und Schokolade

Montag, 11. Dezember 2017

Wollig warme Wurmmütze stricken

Ende November beendete ich mein wärmendes Dreiecktuch, das ich sehr gerne trage. Oft werde ich gefragt, wann ich denn Zeit zum Stricken hätte? - Von Montag bis Freitag geniesse ich meistens mit meinem Ehemann das Morgenessen. Später kommt die Tochter an den Tisch und ich setzte mich zu ihr und stricke. Wenn sie aus dem Haus geht, erscheint der Sohn zum Essen und ich setze mich wieder an den Tisch und stricke weiter. So kann ich mit den Kindern plaudern und stricken. Viele meiner Strickarbeiten entstanden während dieser gemütlichen Morgenessenstunden.


Wurmmütze in den Farben pink, violett und braun

Freitag, 8. Dezember 2017

Fröhliches Guetzli🍪 backen

Zur Adventszeit gehören für mich Weihnachts-Guetzli oder wie meine Tochter sagt: Weihnachts-Plätzchen dazu. Das Wort Plätzchen für Gebäck gehört sicher nicht zu meinem Wortschatz und sie wird es wohl von ihrer Schulkameradin aufgeschnappt haben. Da sieht man, wie die Kinder älter werden und mehr Zeit mit Kollegen und in der Schule verbringen. Alles bestens so!

Fertige Guetzli / Plätzchen

Dienstag, 5. Dezember 2017

#WMDEDGT 12/2017 - Tagebuch📕 - Klausjagen

Immer am 5. des Monats sammelt Frau Brüllen die #WMDEDGT (= was machst du eigentlich den ganzen Tag) Beiträge der verschiedenen Blogger. Vielen Dank dafür! Für mich war diese Frage heute einfach zu beantworten, denn jeweils am 5. Dezember ist Klaustag und wir besuchten das imposante Klausjagen!



Montag, 4. Dezember 2017

Versendest du Weihnachtskarten🎄?

Früher schrieb ich regelmässig Geburtstagskarten und zu Weihnachten bastelte ich eigene Karten und versandte diese an die Familie und an Freunde. Die letzten 15 Jahre habe ich dies vernachlässigt und manchmal eine Karte versandt, jedoch selten, also eher sehr selten.

Mindestens für Weihnachten möchte ich dies nun ändern, weshalb ich mich ans Basteln machte. Bewaffnet mit Schere, Leim, Papier, Massstab, Bleistift probierte ich verschiedenes aus, bis ich eine Weihnachtskarte kreiert hatte, die mir gut gefiel.